Das Add-In
  


Verzeichnisse
Das Add-In “GeoTools.xlam” kann prinzipiell wie jedes andere Add-In installiert werden. Eine sinnvolle Netzinstallation besteht darin, die Datei in einem Excel-Startverzeichnis abzulegen, damit das Add-In automatisch geladen wird. Andernfalls müsste es trotz zentralen Speicherorts per Add-In-Manager eingebunden werden (benutzerabhängig!). Da das standardmäßige Startverzeichnis nicht konfigurierbar in die Verzeichnisstruktur der lokalen Programminstallation eingebunden ist, bleibt nur das “alternative Startverzeichnis”. Dieses ist leider benutzerabhängig und deshalb unter aktuellen Windows-Systemen etwas schwierig zentral einzustellen.
Ø             Add-In:  GeoTools.xlam = alternatives Excel-Startverzeichnis
Ø             Konfiguration:  GeoTools_cfg.xlsx = Unterverzeichnis "GeoToolsRes"
Ø             Dokumentation:  GeoTools.chm = Unterverzeichnis "GeoToolsRes"

Einstellungen
Ø             alternatives Excel-Startverzeichnis = < gewünschtes Verzeichnis >


Weitere Abhängigkeiten
Einige Routinen stützen sich auf den Windows Script Host. Deshalb ist ein korrekt installiertes Windows Scripting v5.6 unabdingbar für die Verwendung der GeoTools.
Sind die bisher genannten Bedingungen erfüllt, wird das Add-In beim nächsten Programmstart geladen und ist einsatzbereit.


Dezimaltrenner
Das AddIn arbeitet nur korrekt, wenn als Dezimaltrennzeichen der Punkt eingestellt ist!